im Spannungsfeld zwischen Coaching intensiv und Strand entspannt

Heute ging es mit vollem Tempo weiter. Nach der Arbeit an gruppendynamischen Prozessen ging es direkt wieder in das Coaching, der Arbeit an individuellen Fragen. Ich formulierte, bevor ich zu meiner Frage kam, erstmal meine Faszination darüber, wie jedes der zuvor besprochenen Themen in mir Resonanzen auslöste, bestimmte Aspekte in mir triggerte. „Das sei das didaktische Konzept dieses Retreats.“ Jedenfalls lerne ich mit jedem Gespräch hier mehr über mich…

Weiterlesen: im Spannungsfeld zwischen Coaching intensiv und Strand entspannt

Dabei geht es durch alle (für mich) denkbaren Bereiche: wie bekomme ich mehr von diesem, wie schaffe ich es, weniger mit jenem konfrontiert zu sein. Wie werde ich ein besserer XYZ, wie schaffe ich es, ABC besser zu würdigen. Wie finde ich meinen Weg?

Die Antworten lösen sowohl in dem Fragenden, als auch in der Runde aller Zuhörer Prozesse aus, die ich für mich als reinigend, klärend, heilsam wahrnehme. Auch wenn es aufreibend und anstrengend ist, bin ich froh und dankbar, das hier mitzuerleben.


Am Nachmittag gingen wir zum Abkühlen und Entspannen wieder an den „Schattenstrand“: den Playa del Papagayo. Die Mischung aus Schattenplatz und Sonnenstrand ist einfach perfekt. Heute genoß ich zweimal das kühle Naß des Atlantik und dazwischen, im Schatten des Vulkangesteins, einen ausgiebigen Mittagsschlaf.

Abends speisten wir in Puerto del Carmen im La Cascada Restaurant im Osten des Südzipfels der Insel:
Lecker, lekker, deliziös, … 😉
(wie beschreibst Du den Geschmack eines perfekt zubereiteten Sea Bass?) 


Lanzarote, Reise, TrainerTrack


Kyerim

Geboren an der See, studiert in Weimar, gelandet in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

(B)Logbuchkalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031